123

News Archiv 2010

27. Dezember 2010
Das Marktforschungsunternehmen Nielsen hat 27.000 Konsumenten in weltweit 53 Ländern online nach ihren Kaufabsichten hinsichtlich 3D-Fernsehern befragt. Demnach plant fast jeder Zehnte der Befragten (neun Prozent), sich binnen der nächsten zwölf Monate einen 3D-TV zu kaufen. Vier Prozent weltweit besitzen schon einen. Hinzu kommen 15 Prozent, die sich "wahrscheinlich" ein solches Gerät anschaffen wollen. Die Kaufabsichten variieren jedoch stark von Region zu Region: Überall ist die Begeisterung für das dreidimensionale Heimkino größer als in Nordamerika und Europa. So gaben 17 Prozent der Befragten aus Lateinamerika an, sich in den nächsten zwölf Monaten definitiv einen 3D-Fernseher kaufen zu wollen. Im Raum Asia-Pacific (Asien, Ozeanien und Australien) sowie in der MEAP-Region (Naher Osten, Afrika und Pakistan) sind es immerhin elf Prozent. In Nordamerika hegen jedoch nur drei Prozent der Befragten eine deutliche Kaufabsicht, in Europa immerhin sechs Prozent.

20. Dezember 2010
Der Digitalempfang macht in der Schweiz grosse Fortschritte. Es gibt derzeit 715'000 Kabelanschlüsse, die Fernsehen digital empfangen können, rund 680'000 Haushalte empfangen digital über Satellit, über 380'000 über Swisscom TV und gegen 200'000 terrestrisch über DVB-T. Mithin empfangen gut 2 Millionen Schweizer Fernsehhaushalte oder 2/3 digital. Steigend ist auch die Zahl der Haushalte, die über mehrere Quellen  (Satellit, Kabel, IPTV oder DVB-T) empfangen. Ende September 2010 konnten in der Schweiz 17 Prozent (über eine halbe Million) der Fernsehhaushalte tatsächlich HD empfangen, das ist doppelt so viel, als die SRGSSR bei ihren Prognosen im Jahre 2007 erwartet hatte und europaweit gesehen bemerkenswert.

13. Dezember 2010
Nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) war 2010 in Deutschland jede zehnte verkaufte Disc eine Blu-ray. Damit stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 127 Prozent. „Wir rechnen bis Ende des Jahres mit einem zweistelligen Millionenverkauf und damit voraussichtlich einer Verdopplung zu den 6,2 Millionen Blu-ray Discs von 2009. Der Absatz an BD-Playern wird mit über eine Million Stand-alone-Geräten etwa zweieinhalb Mal so hoch sein“, sagt Kai Uwe Marner, Vorsitzender der Blu-ray Group Deutschland.

3. Dezember 2010
Nun versucht auch Apple, ins 3D-Geschäft einzusteigen. Das Unternehmen hat ein Verfahren für 3D-Projektion zum Patent angemeldet, bei dem der Zuschauer ohne Spezialbrille auskommen soll. Dies ist allerdings nur mit sehr grossem technischem Aufwand möglich. So benötigt man eine Spezialleinwand die ähnliche Eigenschaften aufweist wie die Lentikularlinsen vor einem autostereoskopischen Bildschirm. Ausserdem verfolgt eine Kamera ständig die Bewegungen des Zuschauers im Raum. Aus deren Informationen wird berechnet, wie das Projektionssystem arbeiten muss, damit die beiden Bildinformationen genau auf die Augen des Betrachters treffen. Wie dies im Falle mehrerer Zuschauer funktionieren soll, ist unklar. Ungewiss bleibt zunächst auch, ob dieses System jemals in Produktion gehen wird.    

23. November 2010
Der niederländische TV-Kanal Brava 3D ist ab sofort über Astra auf der Orbitalposition 23,5 Grad Ost zu empfangen. Es ist dies der erste gesamteuropäische TV-Kanal, der klassische Musik, Opern und Ballet in 3D-Qualität ausstrahlen wird. Die Ausstrazhlung erfolgt über den Satelliten Astra 3B auf Astra 23,5° Ost, 11.778 MHz vertikal. Das Programm ist vorläufig unverschlüsselt. Frei empfangbar ist auch der 3D-Demokanal auf Astra 23,5° Ost, Frequenz 11.720 MHz horizontal.

12. November 2010
Am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin wird ein 3D-Innovationszentrum eingerichtet. Dort sollen Forscher und Entwickler ihre Kräfte bündeln und gemeinsam am technischen Fortschritt, an zukünftigen Standards an Ausbildung und Information arbeiten. Partner soll die Geräteindustrie sein, aber auch Rundfunkanstalten, Telekommunikationsunternehmen, Anwender und Hochschuilen. Für Interessenten findet am 2. Dezember in Berlin ein Planungs-Workshop statt, die Eröffnung des 3D-Innovationszentrums ist für den nächsten Juni vorgesehen. Details findet man hier.  

2. November 2010
Der deutsch-französische Kultursender Arte wird sein Silvesterprogramm in diesem Jahr in 3D ausstrahlen. Es handelt sich um die Sendung ‚Slava’s Snowshow‘  mit dem legendären russischen Clown Slava Polunin, der schon in 30 Ländern aufgetreten ist und zahllose Auszeichnungen erhalten hat. ‚Slava’s Snowshow’ ist eine Reise durch die traumhafte Welt des russischen Künstlers, in der der Schnee Hauptbestandteil ist, um Empfindungen, Ideen und Konzepte auszudrücken. Arte will sich künftig im Bereich 3D weiter engagieren.

1. November 2010
Wer den Kinohit "Avatar" zu Hause in 3D sehen möchte, muss zumindest in den nächsten Monaten ein Gerät von Panasonic kaufen. Das japanische Unternehmen hat sich die Exklusivrechte für die 3D-Blu-ray Disc gesichert. Käufer eines 3D-fähigen Blu-ray-Players, Plasmafernsehers oder einer Home-Cinema-Anlage bekommen ab sofort den 3D-Film dazu. Wann "Avatar" in 3D in den freien Handel gelangen wird, ist noch nicht bekannt, es ist aber damit zu rechnen, dass die Exklusivrechte von Panasonic mindestens ein Jahr lang Bestand haben werden.
 
23. Oktober 2010
Die BBC wird ihr Hauptprogramm BBC One ab 3. November auch in HD-Qualität ausstrahlen. Der Sender ist frei und unverschlüsselt zu empfangen über den Satelliten Astra 2D auf der Position 28,2 Grad Ost, Frequenz 10.847, Polarisation vertikal.

21. Oktober 2010
HDTV-Neuigkeiten bei der Cablecom: Zum 2. November 2010 erweitert cablecom ihr Senderangebot auf über 170 Kanäle und verbreitet neu insgesamt 17 Programme in hochauflösender Qualität. Dabei werden sechs neue HD-Sender in der Schweiz erstmalig verfügbar. Der eigenständige Sender „History HD“ ergänzt dabei das umfassende Angebot an deutschsprachigen Dokumentationssendern, welches bereits die beiden Kanäle „Discovery HD“ und „National Geographic Channel HD“ umfasst. Ausserdem gehen vier bestehende Sender mit einem zusätzlichen HD-Signal an den Start: Der Hit-Kanal „FOX HD“ (U.S.A.-Serien), „TNT Serie HD“ (Serien), „SyFy HD“ (Fantasy und Science Fiction) und „TNT Film HD“ (Hollywoold-Spi9elfilme). Alle vier Sender strahlen die Mehrheit ihrer Programme im Zweikanalton Deutsch/Englisch aus. Der amerikanische Sportkanal „ESPN America HD“ bringt die beliebtesten US-amerikanischen Sportligen wie die NFL (Football) und die MLB (Baseball) live und hochauflösend nach Hause, aber auch Spiele der amerikanischen Eishockey-Liga NHL Der bereits verbreitete Sportsender „Eurosport HD“ sowie die beiden Musiksender „MTVN HD“ und „Classica HD“ runden das Angebot an HD-Sendern im Programmpaket „Comfort“ ab. Wie Pascal Amrein, Director Programming bei Cablecom, mitteilt, gibt das Unternehmen aus Anlass des Welttages des Fernsehens am 21. November 2010 seinen Kunden die Möglichkeit, das Senderpaket „Comfort“ mit allen HD-Programmen kostenlos zu testen. Diese Aktion gilt von 11. November bis 8. Dezember 2010.

21. Oktober 2010
HDTV-Neuigkeiten bei der Swisscom: Das Senderangebot wird im November um zwei neue kostenlose HD-Sender erweitert. Weiter stehen den Kunden zwei HD-Pakete mit je neun Top-Sendern für CHF 9 pro Monat zur Verfügung. Des weiteren stehen viele Live Sportübertragungen nun auch in HD-Qualität zur Verfügung. Von diesen kostenpflichtigen HD-Angeboten können neu auch alle Swisscom TV basic-Kunden mit HD-Empfang profitieren. Neu kommen Fussballfans ab 6. November in den Genuss von Live Sport Events in HD-Qualität. Exklusiv bei Swisscom TV werden in der laufenden Saison über 300 erstklassige Fussballbegegnungen in HD übertragen – in der kommenden Saison werden es bereits 500 Begegnungen sein. In hochauflösender Qualität ausgestrahlt werden Spiele der Axpo Super League, der Serie A, der spanischen La Liga und der portugiesischen Liga Zon Sagres. Das Fussballvergnügen in HD-Qualität kostet gleich viel wie in Standard-Qualität. Swisscom TV-Kunden mit einem Teleclub Sport Abo profitieren ohne Aufpreis von acht zusätzlichen HD-Sportkanälen.  Ab dem 15. November ergänzt Swisscom das bestehende HD-Grundangebot ausserdem mit Arte D HD und dem bei französischsprachigen Kunden besonders beliebten Sender France 2 HD. Somit profitieren Swisscom TV plus-Kunden von insgesamt zehn kostenlosen HD-Sendern. Swisscom TV-Kunden mit HD-Empfang können ihr Fernsehprogramm zusätzlich mit HD-Programmpaketen individuell erweitern: Die Angebote „HD Deutsch+“ und „HD Français+“ umfassen jeweils neun attraktive HD-Sender und können direkt via TV-Gerät bestellt werden.

18. Oktober 2010
Im November finden in Berlin gleich drei hochkarätig besetzte Fachkongresse zu den Themen HDTV und 3D statt. Den Anfang macht die Deutsche TV-Plattform am 3. November im dbb-Forum an der Friedrichstrasse unter dem Titel "Von HDTV zu 3DTV - Markterfolg oder Hype?" Am 9. November veranstaltet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikationn und Neue Medien im Sony-Center beim Potsdamer Platz den Bitkom-Kongress "3D - Next Generation Entertainment", unter anderem mit Albrecht Gasteiner vom HDTV-Forum Schweiz. Das Neueste aus der professionellen Produktionstechnik ist schliesslich am 22. November zu erfahren, wo die Medien-Bildungsgesellschaft Babelsberg und media.net berlinbrandenburg zum Seminar "HD at work - Filebasierte Workflows in HD" in den Meistersaal an der Köthener Strasse laden. Dort referiert unter anderem Niklaus Kühne von der SRGSSR.  

21. September 2010
Heute - früher als erwartet -  hat Sony Computer Entertainment das Software-Update 3.50 veröffentlicht, das es der Spielkonsole Playstation 3 ermöglicht, über den HDMI-Ausgang auch 3D-Blu-ray-Filme auszugeben. Gegenüber einem klassischen Blu-ray Abspielgerät bringt die PS3 zwar einige technische Einschränkungen, die allerdings in der Download-Anleitung genau beschrieben werden.

16. September 2010
An der gestern zu Ende gegangenen Fachmesse CE-Expo in Zürich wurden Zahlen zum Fernsehkonsum in der Schweiz bekannt. Gemäss Untersuchungen der SRG SSR sind derzeit 676.000 Satelliten-Empfangsanlagen in Betrieb. Von diesen werden aber nur 90.000, also 13 Prozent, zum Empfangen von HDTV-Programmen genutzt. Beim Kabelfernsehen liegt der HDTV-Anteil noch niedriger: Von 2.878.000 mit Kabelfernsehen versorgten Haushalten benützen nur 320.000 oder 11 Prozent einen HD-tüchtigen Empfänger. Und dies, obwohl längst bekannt ist, dass schon in anderthalb Jahren alle 6 Standardprogramme der SRG SSR vollständig in HD-Qualität ausgestrahlt werden.

3. September 2010
Der luxemburgische Satellitenbetreiber Astra zeigt bis 8. September Highlights von der Internationalen Funkausstellung in Berlin in 3D. Das Programm wird kostenlos und unverschlüsselt über die Orbitalposition 23,5° Ost auf der Frequenz 11.778 V (SR 27500, FEC 9/10, Modulation: DVB-S2 QPSK, Pilot: off) verbreitet. Neben einer HD-Set-Top-Box benötigen Zuschauer für den Empfang einen 3D-fähigen Bildschirm sowie eine 3D-Brille. Die Übertragung erfolgt im Side-by-Side-Verfahren.

3. September 2010
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die 50. Internationale Funkausstellung in Berlin eröffnet. Die grösste Heimelektronik-Messe der Welt wartet zum Jubiläum mit Rekorden auf: Gegenüber dem letzen Jahr ist die Zahl der Aussteller um 22 Prozent auf 1.423 gestiegen. Diese belegen eine Fläche von 134.400 Quadratmetern und es werden 230.000 Besucher erwartet. Beherrschendes Thema der 50. IFA ist erwartungsgemäss 3D.

28. August 2010
Im Französisch/Deutschen Kulturkanal ARTE ist heute 3D-Tag. Der Sender zeigt um 20:15 Uhr den Hitchcock-Klassiker "Bei Anruf Mord" von 1954 sowie um 23:35 Uhr Jack Arnolds Horrorfilm "Der Schrecken des Amazonas", ebenfalls 1954 gedreht. Beide Filme werden im originalen Anaglyphen-System ausgestrahlt. Sie können demnach auf jedem herkömmlichen Fernsehgerät gesehen werden, man benötigt nur eine Rot/Cyan-Brille. 

23. August 2010
Wie die deutsche Filmförderungsanstalt mitteilt, geht der 3D-Boom in den Kinos unvermindert weiter. Von 486 Filmen, die im ersten Halbjahr 2010 in den deutschen Kinos gestartet wurden, waren 14 in 3D. Dies entspricht einer Quote von 2,9 Prozent. Von den insgesamt rund 60,4 Mio. Besuchern, das sind sieben Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, lösten jedoch 15,3 Prozent, also fast jeder Sechste, ein Ticket für eine 3D-Vorstellung. Dies führte wegen der höheren Eintrittspreise für 3D-Filme insgesamt zu einem Einspielanstieg um etwas mehr als fünf Prozent auf einen Rekordwert von 443,1 Mio. Euro.

19. August 2010
SES Astra, Panasonic und IFA International TV werden zur diesjährigen IFA die Highlights der Internationalen Funkausstellung erstmals in 3D übertragen. Vom 3. bis 8. September 2010 können sich Fernsehzuschauer in Europa über den Astra 3D-Demokanal über die neuesten Consumer-Lifestyle-Trends informieren. Der Astra 3D-Demokanal wird über die Orbitalposition 23,5° Ost auf der Frequenz 11.778 V (SR 27500, FEC 9/10, Modulation: DVB-S2 QPSK, Pilot: off) verbreitet. Neben einer HD-Set-Top-Box benötigen Zuschauer für den Empfang einen 3D-fähigen Bildschirm sowie eine 3D-Brille.

18. August 2010
Bisher konnten wir in unserer Blu-ray Hitparade jeweils nur die 10 in der Schweiz meistverkauften Titel zeigen. Ab sofort präsentieren wir jeden Mittwoch die 30 meistverkauften Discs, wobei die Reihenfolge einzig von der Menge der abgesetzten Discs bestimmt wird. Wie sich die Verkaufszahlen zwischen Blu-ray Discs und DVDs aufteilen, spielt keine Rolle.

12. August 2010
Erfolg für die Blu-ay Disc in Deutschland: Im ersten Halbjar 2009 wurden etwa 2 Millionen Stück verkauft, im ersten Halbjahr 2010 waren es bereits fünf Millionen. 

11. August 2010
Eine Aenderung in der Darstellung unserer Blu-ray Hitparade: Ab sofort zeigen wir - jeden Mittwoch neu - anstelle der bisher 10 meistverkauften Titel die ersten 30. Diese Liste enthält sowohl Katalogtitel als auch Neuerscheinungen und sie zeigt die kumulierten Verkäufe von DVD und Blu-ray.

31. Juli 2010
Der britische Pay-TV-Sender BSkyB hat angekündigt, ab dem 1. Oktober seinen Abonnenten einen hochauflösenden 3D-Kanal anzubieten. Neben Sportveranstaltungen wie dem mehrtätigen Golftunier The Ryder Cup 2010 sollen auf dem neuen 3D-Kanal unter anderem auch Filme gezeigt werden. So sollen die Computeranimationsstreifen "Bolt" und "Monster vs. Aliens" ihre 3D-Fernsehpremiere bei BSkyB feiern. Bis Weihnachten ist zudem die Ausstrahlung von "Alice in Wonderland", "Ice Age – Dawn of the Dinosaurs", "Coraline", "Fly Me To The Moon", "Harry Potter & The Half Blood Prince" und "My Bloody Valentine" in stereoskopischem 3D geplant. Um den Nachschub an 3D-Titeln zu sichern, hat BSkyB nach eigenen Angaben Verträge mit den Studios Disney, Fox, Universal, Warner Brothers, Paramount und DreamWorks geschlossen. Alle 3D-Übertragungen werden im Side-by-Side-Verfahren realisiert, das 1080i-Bild ist also in zwei anamorph gestreckte Hälften geteilt, wodurch die Hälfte der originalen Horizontalauflösung verloren geht. BSkyB-Kunden, die räumliche Bilder sehen wollen, benötigen folglich einen 3D-tauglichen Fernseher, aber keine neue Set-Top-Box. Für den 3D-Kanal will BSkyB gegenüber seinen Abonnenten mit Sky+-HD-Paket nach britischen Berichten keine Zusatzgebühr erheben, allerdings sind die regulären Gebühren bei BSkyB mit 51 Pfund pro Monat bereits hoch.

27. Juli 2010
Die Neue Zürcher Zeitung widmet heute dem Thema 3D Fernsehen eine ganze Seite. Die beiden Artikel sind überschrieben mit Das Fernseherlebnis für besondere Tage und Die Kunst der dreidimensionalen Illusion, Autor ist Albrecht Gasteiner vom HDTV-Forum Schweiz.

22. Juli 2010
Der deutsch-französische Kultursender Arte zeigt am 28. August den Krimi-Klassiker „Bei Anruf Mord“ in 3D. Der Film wurde in den 1950er Jahren in 3D produziert, allerdings in dem aus heutiger Sicht unzureichenden und veralteten "Anaglyphen"-Verfahren. Um dieses Meisterwerk von Alfred Hitchcock dreidimensional erleben zu können, benötigt der Zuschauer demnach eine Rot-Cyan-Brille.  Beim von Arte für den 28. August geplanten „3DEvent" ist auch der Horrorfilm „Der Schrecken vom Amazonas“ in dreidimensionalen Bildern zu erleben.

16. Juli 2010
Erst seit Ende Juni gibt es von der Blu-ray Disc Association mit BDXL Spezifikationen für Blu-ray Discs, die bis zu 128 Gigabyte (GB) an Daten fassen. Und schon jetzt sind in Japan die ersten, einmal beschreibbaren Rohlinge für dieses neue Format erhältlich. Sie benützen drei der vier im BDXL-Format möglichen Informationsschichten und bieten damit eine Speicherkapazität von 100 GB. Die neuen BDXL-Dics lassen sich allerdings auf bisherigen Blu-ray Playern nicht abspielen, dafür braucht es eine neue Generation von speziell dafür eingerichteten Geräten. 

1. Juli 2010
Die ARD will sich gemäss internen Dokumenten vom einheitlichen Produktions- und Austauschformat 720p50 abwenden und Produktionen nur noch im weiter verbreiteten Format 1080i25 machen. Als Sendeformat bleibt 720p50 weiterhin bestehen. Das ZDF hingegen bleibt beim progressiven Format 720p50 sowohl für Produktionen als auch für Ausstrahlungen. Dies, bis das Format 1080p50 ("das Beste zweier Welten") eingeführt werden kann. Die BBC hat eine Einführung dieses optimalen Formats für 2012 vorgesehen. 

17. Juni 2010
Neuerdings gilt das HDTV-Forum Schweiz international auch als erste Adresse für umfassende Informationen rund um das aktuelle Thema 3D. Hier einige Bilder aus den Aktivitäten der letzten Wochen:



Interview beim österreichischen HDTV-Sender Servus-TV




Mehr als 400 geladene Fachleute kamen ins Fernsehstudio Zürich zum "Media Future Day 3D" des TPC, der international tätigen Produktionsgesellschaft der SRG. Dort hielt Albrecht Gasteiner den Eröffnungsvortrag.




Aufnahmen für ein 3D-Informationsvideo von Mediaplanet






Grundsatzreferat an der Mitgliederversammlung der SRGSSR Ostschweiz in Chur mit prominenter Zuhörerschaft.




Vortrag "3D - shortlived Hype or The Next Big Thing?" in München vor etwa 200 eingeladenen Firmenmanagern aus aller Welt am alle 2 Jahre stattfindenden Kongress der GfK, eines der weltweit grössten Marktforschungsunternehmen.


 

Interview in der Sendung "Box-Office" des Schweizer Fernsehens.




Interview in Hamburg für eine Videoproduktion 

11. Juni 2010
Jetzt gibt es auch türkisches Fernsehen in HD-Qualität. Auf Türksat 42° Ost hat auf dem Westbeam des Satelliten die hochauflösende Version des türkischen Staatssenders „TRT“ mit der regulären Ausstrahlung begonnen. Frequenz 12.688 V, SR 5000, FEC 3/4, DVB-S2 8PSK.

28. Mai 2010
Die BBC wird ab Herbst ihr Programm BBC One auch im hochauflösenden Format ausstrahlen. BBC One HD, das im Simulcast zum herkömmlichen Programm von BBC One gesendet wird, ist eine Ergänzung zum hochgeschätzten Programm BBC HD, in dem ausgewählte Formate der anderen BBC-Programme in hoher Auflösung gezeigt werden. In den kommenden Monaten soll das Sendezeitfenster von BBC HD von täglich neun auf zwölf Stunden erweitert werden.  Neuigkeiten gibt es auch aus der Schweiz: Ab 1. Juni ist der hochauflösende Musiksender MTVNHD (MTV Networks High Definition) in der Schweiz beim Kabelnetzbetreiber Cablecom zu empfangen.

17. Mai 2010
Während eines der beiden 3D Demonstrationsprogramme auf Hotbird, 13 Grad Ost, nur noch verschlüsselt sendet, ist auf dem Eutelsat-Satelliten Eurobird 9 Grad Ost ist ein weiterer 3D-Demokanal unverschlüsselt auf Sendung gegangen. Der Kanal benützt den ehemaligen Programmplatz des Senders „Penthouse HD Promo“ unter der neuen Kennung „3DV Promo“. Gesendet wird auf der Frequenz 12.054 H (SR 27500, FEC 2/3, DVB-S2 8PSK) im MPEG-4 Format.

11. Mai 2010
HD suisse lässt das Publikum breitflächig teilhaben an der FIFA Fussball-WM 2010. Die Berichterstattung beginnt am 10. Juni: Ausser dem Dokumentarfilm «African Dream» bringt HD suisse exklusiv in HD-Qualität das dreistündige Eröffnungskonzert «2010 FIFA World Cup Kick-off Celebration» mit Superstars aus Pop und Rock, live aus dem Orlando-Stadion in Soweto. Tags darauf folgt dann die offizielle Eröffnungsfeier. HD suisse überträgt alle 64 Spiele der FIFA Fussball-WM 2010 live und in der Regel in drei Sprachen kommentiert. Die Spiele selber werden auf HD suisse in HD-Qualität ausgestrahlt. Einzig die Vor- und Pausenprogramme sind teilweise upkonvertiert. HD suisse wendet wiederum das unterdessen bewährte Konzept des Leadsenders an. Dies bedeutet, dass HD suisse an den Montagen das Vor- und Pausenprogramm (inklusive der Sprache) von RSI, an den Donnerstagen von TSR und an den übrigen Wochentagen von SF ausstrahlt. Beim zweiten Spiel der Schweiz am Montag, 21. Juni 2010, ist SF zwei Leadsender. RSI ist dafür am Dienstag, 22. Juni 2010, Leadsender. Bei den zeitlich parallel stattfindenden Begegnungen der dritten Staffel wechselt HD suisse zwischen den beiden Spielen hin und her. Die vier Audiopaare sind während der Fussball-WM wie folgt belegt: Auf dem ersten Paar in deutscher Sprache mit Dolby Stereo, auf dem zweiten in französischer Sprache mit Dolby Surround 5.0, auf dem dritten in italienischer Sprache mit Dolby Stereo und auf dem vierten ist - neu - der deutsche Kommentar in Dolby Surround 5.0 zu hören.

6. Mai 2010
Der polnische Canal Plus sendet seit heute sogar zwei 3D-Demoprogramme, beide auf Hotbird, 13 Grad Ost, Frequenz 12.303 V in DVB-S2. Auf derselben Frequenz läuft auf SID 17554. VPID 141 eine kurze Promotionschleife, auf SID 17553, VPID 131 ein etwas längeres Programm mit Ausschnitten aus verschiedenen 3D-Produktionen. Alles im "Side-by-Side"-Format.

6. Mai 2010
Neuerdings sendet auch der belgische HDTV-Demokanal HD1 3D-Programme im "Side-by-Side" Format. Derzeit unverschlüsselt zu empfangen via Eurobird 9 Grad Ost, Frequenz 11.881 V, DVB-S2.

5. Mai 2010
Noch ein 3D Demonstrationsprogramm: Auf Eurobird 9A läuft schon seit 2009 eine unverschlüsselte Demoschleife im Side-by-Side-Verfahren mit Ausschnitten aus verschiedenen 3D-Programmen. Diese Satellitenposition ist in der Schweiz nicht sehr gebräuchlich, daher sei hier speziell darauf hingewiesen. Eurobird 9 Grad Ost, Frequenz 11.747 H, DVB-S.

4. Mai 2010
Noch mehr 3D Fernsehen: Am ATP Tennisturnier BMW Open in München (3. - 9. Mai) werden die beiden Einzel-Endspiele und das Endspiel im Doppel in 3D aufgezeichnet und ab dem 11. Mai vom deutschen Privatsender Anixe jeweils ab Mitternacht frei empfangbar ausgestrahlt. 

3. Mai 2010
Seit heute gibt es ein weiteres 3D-Fernsehprogramm. Der Satellitenbetreiber Astra strahlt über Astra 1E ein Demonstrationsprogramm im "Side-by-Side"-Format aus. Frei und unverschlüsselt empfangbar auf 23,5 Grad Ost, Frequenz 11.778 V in DVB-S2. Für den Empfang ist jede HD-taugliche Settopbox geeignet, in 3D werden die Bilder jedoch nur auf einem der neuen 3D-Bildschirme gezeigt, die jetzt in den Handel gelangen. Konventionelle Bildschirme zeigen zwei nebeinander stehende, je auf die Hälfte ihrer Originalbreite gestauchte Bilder.  

28. April 2010
Canal+ Polen sendet über den Hotbird-Satelliten eine kurze Programmschleife in 3D im "Side-by-Side"-Format. Das Programm ist mit jeder HD-tauglichen Settopbox frei empfangbar auf 13 Grad Ost, Frequenz 12.303 V in DVB-S2.

22. April 2010
Sony Computer Entertainment hat das Firmware-Update 3.30 für die Playstation 3 veröffentlicht. Damit lassen sich bestimmt Spiele auf 3D-Bildschirmen in 3D abspielen. Während viele 2D-Spiele Auflösungen bis 1080p beherschen, ist der stereoskopische 3D-Modus auf 720p beschränkt. Beide Bilder für das rechte und linke Auge werden zusammen in einen Puffer mit 1280 × 1470 Bildpunkten geschrieben. Um eine konstante Framerate von 59,94 Hz zu halten, verzichten einige Spiele auf Details – ähnlich wie im Split-Screen-Modus für zwei Spieler. Für die Möglichkeit, auf der PS3 auch 3D Spielfilme abzuspielen, wird ein weiteres Update nötig sein. Dieses soll "noch in diesem Jahr" erhältlich sein.

20. April 2010
Wie der Satellitenbetreiber Astra heute mitgeteilt hat, empfingen Ende 2009 von den fast 3 Millionen Schweizer TV-Haushalten 71 Prozent ihre Programme via Kabel und 18 Prozent über Satelliten. IPTV kam auf 7 Prozent, DVB-T erreichte 4 Prozent Marktanteil. Hoch ist hierzulande im internationalen Vergleich der Digitalisierungsgrad: So liefen in der Schweiz bereits 2,3 Millionen HD-ready Fernsehgeräte und die Hälfte der Fernsehhaushalte empfing seine Programme digital. Das entspricht einem Zuwachs von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings nutzten erst 31 Prozent der Kabelhaushalte die Digitaltechnik während es beim Satellitenempfang schon 92 Prozent waren. HDTV ist weiterhin auf dem Vormarsch: Im Dezember 2009 wurden erstmals mehr HDTV-tüchtige Settopboxen für Satellienempfang verkauft als solche, die nur Standardfernsehen empfangen können. Astra verbreitet derzeit etwa 120 HDTV-Kanäle, bis in zwei Jahren sollen es mehr als 200 sein.

19. April 2010
Im TPC in Zürich findet vom 3. bis zum 5. Mai eine 3-tägige 3D-Schulung mit dem erfahrenen Stereografen Alaric Hamacher von "Virtual Experience" aus Deutschland statt. Dieser Kurs richtet sich an engagierte, lernwillige Kameraleute, die ein umfassendes Training rund um das Thema „Drehen in 3D“ suchen. Details dazu gibt es bei Dedotec.

16. April 2010
Mit 2,7 Millionen Stück sind in Grossbritannien im 1. Quartal 2010 um 50 Prozent mehr Blu-ray Discs verkauft worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

14. April 2010
Am Grand Slam Tennisturnier French Open von Roland Garros werden in diesem Jahr erstmals alle Spiele vom Centre Court vollständig in 3D übertragen, allerdings nicht frei empfangbar. Doch dank einer Zusammenarbeit von Panasonic, Orange, Eurosport und dem französischen Tennisverband kann man diese Ereignisse vom 23. Mai bis zum 6. Juni in den Läden von mehr als 3000 Panasonic-Händlern in ganz Europa live und in 3D mitverfolgen.   

12. April 2010
Die Blu-ray Disc Association hat die Einführung von zwei Spezialformaten angekündigt: Die BDXL (High Capacity Recordable and Rewritable Disc) ist für die Archivierung grosser Datenmengen gedacht. In der einmal beschreibbaren Version (write once) bietet sie Kapazitäten von 100 GB und 128 GB, wobei diese Kapazitäten mit 3 bzw. 4 Informationsschichten erreicht werden. Die wiederbeschreibbare Variante bietet 100 GB Speicherplatz. Die IH-BD (Intra-Hybrid Blu-ray Disc) enthält eine vorbespielte BD-ROM-Schicht sowie eine wiederbeschreibbare BD-RE-Schicht von je 25 GB Kapazität. Damit kann der Benutzer publizierte Informationen lesen, aber nicht überschreiben, er kann sie hingegen durch eigene Daten ergänzen. Sowohl für die BDXL als auch für die IH-BD werden neue Aufnahme-/Wiedergabegeräte nötig sein.

11. April 2010
Der heutige Tag wird in die Geschichte eingehen, denn heute wird zum ersten Mal eine 3D Fernsehsendung in der Schweiz ausgestrahlt. Möglich macht dieses historische Ereignis die Cablecom, notabene als erster Kabelnetzbetreiber im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen zeigt – wenn auch nur in seinem Zürcher Netz – eine Übertragung vom Golf Masters Turnier in Augusta. Ab 19:00 Uhr gibt es Aufzeichnungen der ersten Runden, ab 23:00 Uhr das Finale live. Neben den handverlesenen Gästen am Hauptsitz der Cablecom werden dies allerdings nur sehr wenige Menschen in 3D miterleben können. Normale Settopboxen und Fernsehgeräte können das Signal zwar empfangen, sie zeigen aber zwei zusammengequetschte Bilder nebeneinander. Nur die erst in diesen Tagen auf den Markt kommenden, 3D-tüchtigen Fernsehgeräte sind in der Lage, dieses „Side-by-Side“-System zu entschlüsseln und daraus dreidimensionale Bilder herzustellen.

8. April 2010
Für die Wiedergabe von 3D-Filmen eingerichtete Computer sind äusserst selten. Aber wer einen hat und zudem über einen sehr schnellen Internetzugang verfügt, kann die letzten Spiele des Masters-Turniers von Augusta live und in immerhin ansprechender Bildqualität in 3D verfolgen. Hardware-Voraussetzungen und alle Detailangaben findet man hier.

26. März 2010
Wie die SRGSSR heute mitteilt, empfangen derzeit gut 250.000 Haushalte in der Schweiz HDTV. Diese Zahl ist zwar deutlich höher als erwartet, sie entspricht aber nur 7 Prozent der Schweizer Fernsehhaushalte. Und dies, obwohl bereits in 70 Prozent der Haushalte ein Flachbildschirm steht. So sind von den 639.000 Satellitenempfängern nur 89.000 HDTV-tauglich und an den 2,88 Millionen Kabelanschlüssen sind nur 81.000 HD-taugliche Settopboxen angeschlossen. Hier besteht grosser Aufklärungs- und Nachholbedarf, denn ohne HD nützt man die Qualitäten seines Flachbildschirmes gar nicht aus, etliche wichtige Sender bekommt man nur in zweitklassiger Qualität und manche (z.B. HD suisse) kann man überhaupt nicht empfangen.  

20. März 2010
Heute Abend wird erstmals aus dem frisch auf HDTV umgerüsteten Studio 1 des Schweizer Fernsehens gesendet. Die grosse Samstagabend-Show "Benissimo" ist heute nicht nur auf SF 1 zu sehen, sondern auch auf HD suisse.   

16. März 2010
Wer sich professionell für Technik, Möglichkeiten und Weiterentwicklung der Blu-ray Disc unter kommerziellen Aspekten interessiert, sollte sich den 19. Mai vormerken. Da findet im Rahmen der Mediatech in Frankfurt am Main die "Blu-ray Disc Academy" statt. Führende Unternehmen darunter Sonic, Imagion, Sony und msm-Studios informieren über die neuesten kreativen Möglichkeiten der Interaktikvität weit über den gegenwärtigen Stand von  BD-live hinaus. Details dazu gibt es hier.

15. März 2010
Die Zeitung USA TODAY hat ein Interview mit dem "Avatar"-Regisseur James Cameron zum Thema 3D veröffentlicht.

11. März 2010
Neues zum Thema 3D im Fernsehen: Das deutsche Pay-TV-Unternehmen Sky (vormals Premiere) überträgt am nächsten Sonntag 14. 3. das Bundesliga-Fussballspiel zwischen Bayer Leverkusen und dem HSV in 3D. Das wird aber selbst von den Sky-Abonnenten fast niemand sehen können, denn das von Sky verwendete "Side-by-Side"-Verfahren kann zwar von jeder normalen Settopbox empfangen werden, Fernsehgeräte, die diese "anamorphotische Kompression" wieder entzerren und den beiden Augen des Zuschauers getrennte Bilder zuführen können, sind in Europa jedoch noch kaum zu finden. Dasselbe 3D-Verfahren will der frei empfangbare deutsche HDTV-Sender Anixe am 27. Mai anlässlich der Uebertragung der "Plus X Award Night" einsetzen. Wer kein spezielles 3D-Fernsehgerät hat, wird dann zwei nebeneinander stehende, verzerrte Bilder zu sehen bekommen. Mit jedem normalen Fernsehgerät lassen sich hingegen die kurzen 3D-Versuchssendungen des österreichischen HDTV-Kanals Servus-TV empfangen. Allerdings ermöglicht das dort eingesetzte "Colorcode"-Verfahren nur eine sehr begrenzte Bildqualität. Die nächsten Sendertermine: Samstag, 13.3. ca. 0:15 (nach Paul McCartney), ca. 3:15 (nach Sporttalk), ca. 7:20 (nach Sporttalk) und ca. 9:00 (nach Peter Gabriel). Am Sonntag, 14. 3. ca. 0:00 Uhr (nach RB Art of Can), ca. 1:40 (nach Cliptomaniacs) und ca. 2:55 (nach Talking Music Lecture). Die für de 3D-Effekt nötigen Spezialbrillen gibt es - sogar gratis  - bei Servus-TV

5. März 2010
Die bevorstehende Einführung von 3D-Fernsehgeräten bringt eine völlig neue und fasziniernde Erlebniswelt ins Wohnzimmer. Doch bei aller berechtigten Vorfreude auf diese wirklich revolutionäre Innovation darf nicht vergessen werden: Die neuartige und ungewohnte 3D-Technik bringt zugleich auch eine Fülle neuer Fragen und Unklarheiten mit sich. Hier für Klarheit zu sorgen, hat sich das HDTV-Forum Schweiz zur Aufgabe gemacht. Zu diesem Zweck haben wir unser Informationsangebot massiv ausgebaut und um den Themenbereich 3D erweitert. Ab sofort finden Sie hier auf 10 Seiten jede Menge Information zu allen Aspekten des dreidimensionalen Fernsehens. Wie gewohnt top-aktuell, firmenneutral, ohne Verkauf und ohne Werbung. Schreiben Sie uns doch, was Sie davon halten! (info@hdtv-forum.ch)

24. Februar 2010
Im Rahmen der schrittweisen Umstellung auf HDTV ist nun das grösste Fernsehstudio der SRGSSR für das neue Fernsehformat umgerüstet worden. Am 20. März wird von dort aus "Benissimo" erstmals in HDTV ausgestrahlt.

21. Februar 2010
In der Schweiz wurden im Jahr 2009 dreieinhalb Mal soviele Blu-ray Discs verkauft wie im Jahr zuvor. Dies teilt der Schweizerische Videoverband mit. Der Marktanteil lag bei 7 Prozent, doch Patrick Schaumlechner, der Sprecher des SVV, erwartet im laufenden Jahr eine Steigerung auf 20 Prozent der verkauften Bild/Tonträger.

12. Februar 2010
Ein weiterer Beleg für das hohe Ansehen, das das HDTV-Forum Schweiz auch international geniesst: Forums-Chef Albrecht Gasteiner war in dieser Woche beim österreichischen HDTV-Sender Servus-TV zu Gast.
 


26. Januar 2010
Die Cablecom erweitert ihr digitales Grundangebot: Ab 2. Februar können die beiden neuen High-Definition Programme ARD-HD und ZDF-HD ohne Zusatzkosten in voller, hochauflösender Qualität empfangen werden.

25. Januar 2010
Die Abonnenten von Swissom TV (vormals Bluewin-TV) haben Grund zur Freude:  Wie das Unternehmen heute mitteilt, wird Swisscom TV ab 1. Februar sein Angebot an hochauflösenden Fernsehprogrammen durch ARD-HD, ZDF-HD und Servus-TV erweitern. Alles im Grundangebot, also ohne zusätzliche Kosten. Ausserdem stehen mehr als 130 Spielfilme, Dokumentationen und Musikprogramme in HD-Qualität auf Abruf (video-on-demand) zur Verfügung.

14. Januar 2010
Der beispiellose Kinoerfolg des 3D-Epos "Avatar" hat laut einer Studie das Interesse an 3D-tauglichen Heimkino-Geräten merklich gesteigert. Wie eine Befragung des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Retrevo zu Tage förderte, wussten vor dem Kinostart von James Camerons Erfolgsfilm lediglich 39 Prozent der Konsumenten, dass 3D künftig auch im Heimkino möglich sein wird. Dieser Wert stieg auf 60 Prozent, als der Film in die Kinos kam. Aber auch die Berichterstattung im Umfeld der Consumer Electronics Show (CES) könnte dazu beigetragen haben. Mehr Konsumenten sind nun auch dem Kauf eines entsprechenden Fernsehers nicht abgeneigt: Vor dem Kinostart äusserten 27 Prozent der Befragten eine grundsätzliche Bereitschaft zum Kauf eines 3D-Fernsehers, nachdem "Avatar" angelaufen war, waren es schon 32 Prozent.

9. Januar 2010
Das US-amerikanische Militär gibt sich fortschrittlich: Der US-Soldatensender AFN (American Forces Network), der zur Versorgung der US-amerikanischen Streitkräfte in Europa dient, will bis zum Jahr 2012 seinen Sendebetrieb auf HDTV umstellen. Das berichtet die Truppenzeitung “Stars and Stripes”. Dabei müsse man weltweit nahezu 150.000 Set-top Boxen gegen HD-taugliche Modelle austauschen, so Scott Stover, zuständiger American Forces Radio and Television Service Officer. Werbespots mit Hinweisen auf die neuen Set-top Boxen sollen schon in den kommenden Wochen im AFN Programm geschaltet werden.

7. Januar 2010
Heute beginnt in Las Vegas die Consumer Electronics Show. Stars der Ausstellung sind Blu-ray Disc Player und Fernsehgeräte, die auch dreidimensionale Bilder zeigen können. Ausserdem werden erstmals Fernsehgeräte gezeigt, die für Skype-Telefonie ausgerüstet sind und die via Internetverbindung Videotelefonie aus dem Wohnzimmer ermöglichen.

1. Januar 2010
Wir wünschen allen unseren Besucherinnen und Besuchern Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr. 2010 wird ein ereignisreiches Jahr, es bringt viele neue HDTV-Sender, die ersten Harddisk-/Blu-ray Videorecorder und mit der Einführung von 3D den Schritt in eine völlig neue Erlebniswelt. Zu all diesen Themen wird das HDTV-Forum Schweiz jederzeit aktuelle, hilfreiche und firmenneutrale Information liefern. Für niemanden eine Konkurrenz, aber für jeden eine Hilfe.

 

Nach oben