123

News Archiv 2012


11. Dezember 2012
Am kommenden Samstag, 15. Dezember, veranstaltet der fanzösisch/deutsche Kulturanal ARTE wieder einmal einen 3D-Abend. Dabei werden ab 20:15 Uhr drei unterschiedliche Filme gezeigt. Diese sind auf dem Astra 3 Demokanal sowie im Internet in Side-by-Side Technik zu sehen, im Internet zusätzlich auch im alten Anaglyphenformat. Auf dem Fernehkanal von ARTE wird das Programm im herkömmlichen 2D gezeigt. Details zu diesem 3D-Abend gibt es hier.  

9. Dezember 2012
Königin Elizabeth II hat schon viele Neuerungen der Technik erlebt. Ihre erste Weihnachtsansprache am Radio datiert von 1952, ihr erster offizieller Fernsehauftritt von 1957. Seit 2007 gibt es einen königlichen YouTube Kanal, ein entsprechendes Twitter account folgte 2009. Jetzt steht für die mittlerweile 86 Jahre zählende Queen eine weitere Première an: Die königliche Weihnachtsansprache wurde im Buckingham Palace am vergangenen Freitag erstmals in 3D aufgenommen. Die BBC wird die Rede am Weihnachtstag in 3D ausstrahlen. 

6. Dezember 2012
Viele lokale Fernsehsender waren bisher in den Kabelnetzen der UPC Cablecom nur verschlüsselt, via Settpbox oder Digicard, zu empfangen. Seit heute gilt diese Einschränkung nicht mehr. Ab sofort sind 12 Schweize Lokalsender im digitalen Grundangebot enthalten und frei empfangbar.

30. November 2012
Der deutsche Pay-TV Sender Sky wird am 1.Dezember das Spitzenspiel der deutschen Fussball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund in 4k Auflösung aufnehmen. Das auch "Ultra HD" genannte System bietet vierfache "Full-HD"-Auflösung. Senden kann Sky das aufgenomene Material noch nicht, denn es gibt noch keinen 4k Sendestandard. Die Aktion zeigt aber immerhin, dass man "Ultra-HD ernst nimmt und das 4k-Format als nächste Entwicklungsstufe des Fernsehens ernst nimmt.

13. November 2012
Eine erfreuliche Nachricht für Swisscom-Internetkunden: Ab 3. Dezember erhalten sie Digital-TV kostenlos. Bei «Swisscom TV light» sind künftig 60 Sender, davon 22 in HD-Qulität, frei empfangbar. Kunden können die Box ab sofort unter  «swisscom.ch/tv» gratis vorbestellen. Bestehende «Swisscom TV start»-Kunden empfangen ab Dezember mit 110 Kanälen 60 Sender mehr als bisher - davon 27 in HD.

13. November 2012
Eigentlich wollte die UPC Cablecom in ihren Netzen die Grundverschlüsselung am 1. Januar 2013 aufheben. Doch es kommt noch besser: Schon ab morgen, Mittwoch, können die digitalen Fernsehprogramme in den Netzen des Unternehmens mit geeigneten Fernsehgeräten ohne Settopbox empfangen werden. 

8. November 2012
Auch im dritten Quartal des laufenden Jahres haben die Schweizer Kabelnetze bei allen digitalen Diensten Kunden gewonnen. Am grössten war das Wachstum im Bereich Digital-TV: Per Ende September 2012 verfügten 1'270'000 Haushalte über digitales Kabelfernsehen. Dies teilt der Branchenverband Swisscable mit. Nebst dem digitalen Kabelfernsehen sind im dritten Quartal 2012 auch die Bereiche Kabelinternet (+69'400 Kunden) und Kabeltelefonie (+80'100 Kunden) gewachsen. So nutzten per Ende September 2012 mehr als 926'000 Haushalte Kabelinternet und knapp 550'000 Haushalte Kabeltelefonie.

4. November 2012
Die Marktforscher der GfK erwarten für 2012 in den wichtigsten zehn europäischen Ländern (EU 10) insgesamt knapp zehn Millionen verkaufte Fernsehgeräte, die 3D-bilder zeigen können. Dies entspricht einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr. Das dynamische Wachstum setzt sich nach Einschätzung der Marktforscher auch 2013 fort. Dann werden voraussichtlich rund 12,5 Millionen 3D-Fernsehgeräte verkauft werden (plus 30 Prozent). Für Fernsehgeräte mit Internet-Anschluss, erwarten die Marktforscher für EU 10 im laufenden Jahr mehr als 13 Millionen verkaufte Geräte (plus 30 Prozent). Diese Steigerung setzt sich mit 22 Prozent auf mehr als 16 Millionen Stück fort, so die aktuelle Prognose von GfK und gfu. Trotz der von der Schulden- und Eurokrise bedingten Umsatzrückgänge in einigen südeuropäischen Ländern wird erwartet, dass sich der Markt für TV-Geräte 2013 stabil zeigen wird.

30. Oktober 2012
Der Schweiz steht ein wichtiger Schritt bei der Verknüpfung von Fernsehen und Internet bevor: Der bei weitem grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz, die UPC Cablecom, überträgt ab 1. Januar auch HbbTV. Dabei handelt es sich um Zusatzinformationen, die der jeweils angewählte Sender parallel zu seinem Fernsehprogramm via Internet anbietet. Dazu gehört auch ein völlig neu gestalteter und verbesserter Teletext. Die SRGSSR wird im nächsten Jahr mit der Ausstrahlung von HbbTV-Informationen beginnen, zunächst allerdings nur bei den westschweizer Programmen.   

16. Oktober 2012
UPC Cablecom, der bei weitem grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz, hebt am 1. Januar 2013 die Grundverschlüsselung in seinen Kabelnetzen auf. Dies wurde heute Nachmittag an einer überraschend einberufenen Pressekonferenz verkündet. Als Folge dieser Massnahme werden die Kunden nun bei Fernsehgeräten mit Kabeltuner keine Settopbox oder Digicard mehr benötigen. Wer einen älteren Fernseher ohne Digitaltuner hat, bekommt sogar eine entsprechende Adapterbox geschenkt. 

10. Oktober 2012
HDTV ist ein riesiger Erfolg in Europa. Von 274 HD-Sendern Ende 2009 ist ihre Zahl Ende 2011 auf 612 und Ende September 2012 auf 941 angestiegen (plus 54 Prozent). Dies teilte die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle am 9. Oktober mit.Das Land mit der größten Anzahl an HD-Kanälen ist das Vereinigte Königreich (229), gefolgt von Deutschland (108) und Frankreich (95).

5. September 2012
In diesen Stunden geht in Berlin die diesjährige IFA zu Ende. Mit neuen Rekorden an Ausstellungsfläche (142.200 qm), Besucherzahl (240.000) und Medienvertretern (mehr als 6.000) hat die Messe ihre weltweite Spitzenposition weiter ausgebaut. Besonders ausgeprägt war in diesem Jahr der Anstieg der Besucherzahlen bei Fachbesuchern aus dem Ausland, sowie bei ausländischen Journalisten.  Die weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Elektrohausgeräte, die IFA 2013, findet vom 6. – 11. September 2013 in Berlin statt.

3. September 2012
Ein wichtiger Termin für alle Musikfreunde und 3D-Fans: Am kommenden Samstag, dem 8. September, überträgt die BBC aus der Londoner Royal Albert Hall das wohl berühmteste Konzert der Welt, die "Last Night of the Proms". Auf BBC-HD ab 20:30 als konventionelle Liveübertragung und ab 22:15 Uhr live in 3D.

31. August 2012
Heute beginnt in Berlin die Internationale Funkausstellung, mit Ausstellern aus 60 Ländern die grösste Publikumsmesse für Heimelektronik weltweit. Hauptthemen sind diesmal die Heimvernetzung, immer noch grössere Bildschirme bis zu 262 cm Diagonale sowie der Trend zu vierfacher "Full-HD"-Auflösung.

28. August 2012
Der deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler hat heute in Berlin das europäische 3D innovation Center im Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik des Heinrich Hertz Instituts eröffnet. Dabei wurden neueste Marktzahlen bekannt: So wurde im vergangenen Jahr an den deutschen Kinokassen 14 Prozent mehr für 3D-Filme ausgegeben als im Jahr zuvor und unter den Top 10 befanden sich vier 3D-Filme. Noch stärker ist der Zuwachs bei 3D zu Hause. So wurden im 2. Quartal des laufenden Jahres weltweit um 74 Prozent mehr 3D-taugliche Fernsehgeräte verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In Westeuropa werden in diesem Jahr 30 Prozenz aller ausgelieferten Fernsehgeräte 3D-tauglich sein. In Deutschland war im 1.Quartal 2012 jeder vierte verkaufte Fernseher 3D-tauglich, im 1.Quartal des Vorjahres waren es noch 5 Prozent. Und im 1. Quartal 2012 waren bereits 60 Prozent aller verkauften Blu-ray Player 3D-tauglich.

25. Juli 2012
Wer von den Olympischen Sommerspielen nicht genug bekommen kann, der sollte eine Satelliten-Empfangsanlage haben. Denn auf dem Satelliten Astra 28,2° Ost bietet die British Broadcasting Corporation einen beispiellosen Service an: Auf nicht weniger als 24 speziell dafür eingerichteten Kanälen werden Sportarten übertragen, die im Hauptprogramm nicht untergebracht werden könnten. Jeweils 4 dieser Spezialkanäle findet man auf den Frequenzen 11.914 H, 12.129 V, 12.304 H, 12.402 V, 12.422 H und 12.441 V - und alle kostenlos und in HD-Auflösung. 

23. Juli 2012
Am kommenden Wochenende beginnen in London die Olympischen Sommerspiele. Praktische alle Wetbewerbe werden von den verschiedenen Sendern in HD-Qualität übertragen. Auch die Liebhaber von 3D werden bedient: Die britische BBC übertragt auf ihrem Kanal BBC-HD die Eröffnungs- und die Schlussfeier in 3D, ebenso das Finale des 100 Meter Laufes der Männer. Ausserdem gibt es jeden Tag um Mitternacht eine einstündige Zusammenfassung des Tagesgeschehens in 3D. Wer mehr 3D aus London sehen will, kann das bei Eurosport, allerdings auf einem Pay-TV-Kanal.

16. Juli 2012
Eine wegweisende Entscheidung für das 3D-Fernsehen ist gefallen. Die mehr als 230 im weltweiten DVB-Konsortium zusammengefassten Fernsehstationen, Gerätehersteller, Softwareentwickler und Behörden haben sich darauf geeinigt, wie in Zukunft 3D-Fernsehsendungen ausgestrahlt werden sollen. Während heute für 3D-Programme ein eigener Kanal eingerichtet werden muss, wird das neue System "Service-Compatible" sein. Hier wird das Programm im Sender so kodiert, dass es mit einem 3D-tauglichen Empfänger in 3D empfangen werden kann, gleichzeitig aber mit einem konventionellen 2D-Gerät auch in herkömmlichem 2D. Es darf erwartet werden, dass mit der Einführung dieses Verfahrens die Zahl der empfangbaren 3D-Programme sprunghaft ansteigen wird, weil das kostspielige Anmieten eines eigenen Transponderkanals entfällt. Wann die ersten Fernsehstationen "Service-Compatible" senden werden, ist allerdings noch ungewiss. Die "Phase 2a der DVB-3DTV Spezifikation" muss zunächst noch vom "European Telecommunications Standards Institute" (ETSI) akzeptiert und formell als verbindlicher Standard anerkannt werden. 

30. Juni 2012
Seltene Gelegenheit für die Liebhaber von 3D: Am Samstag, 7. Juli und am Sonntag, 8. Juli überträgt die BBC auf ihrem Sender BBC-HD vom Tennisturnier in Wimbledon die Semifinal- und Finalspiele der Damen und der Herren. Teils als Aufzeichnung, teils live. Gesendet wird kostenfrei und unverschlüsselt im "Side-by-Side"-Verfahren, das von jedem 3D-tauglichen Fernsehgerät verarbeitet werden kann.   

29. Juni 2012
Der bekannte 3D-Spezialist Lutz Moehr veranstaltet im 3D Kompetenzzentrum am Südrand von München auch in diesem Sommer wieder einen zweitägigen Kongress mit Ausstellung. Alle Details dazu gibt es hier

21. Juni 2012
Intern beschäftigt sich die SRGSSR schon länger mit HbbTV, jetzt aber ist der erste Schritt an die Oeffentlichkeit beschlossen: Noch in diesem Jahr sollen die Zuschauer von RTS in den Genuss von Zusatzdiensten gelangen, die über das Internet übertragen werden. Dazu gehören der Nachfolgedienst des heutigen Teletextes mit aktuellen News- und Sportinformationen, ein Video-on-Demand-Angebot von eigenen Sendungen sowie Leistungen für Sinnesbehinderte. Parallel zum TV-Programm sind so ergänzende Informationen abrufbar, aber auch interaktive Beteiligung an einer Sendung ist möglich. Die anderen SRG-Programme werden im Verlauf von 2013 folgen. 

18. Juni 2012
Seit heute gibt es in der Schweiz eine neue Medienplattform für Heimelektronik, bestehend aus einer monatlich erscheinenden Zeitschrift und einem täglich aktualisierten Internetauftritt. "CE today“ sieht sich als Fachmagazin, das seinen Fokus auf die zukünftigen Entwicklungen in der Consumer-Electronics-Branche richtet. Dazu gehören die Vernetzung moderner CE-Produkte untereinander und mit dem Internet, aber auch die Annäherung von CE und IT. Am Kiosk ist die neue Zeitschrift nicht zu bekommen. Als "B2B"-Publikation richtet sie sich an Branchenteilnehmer  im Ein- und Verkauf von Consumer-Electronics-, Consumer-IT- und Telekom-Produkten sowie den damit verbundenen Dienstleistungen. CE today erscheint im Zürcher Verlag Netzmedien, Chefredaktor ist Marc Landis.

11. Juni 2012
Fernseher mit Internetzugang boomen europaweit: Die Zahl der in der EU verkauften so genannten Smart-TVs steigt in diesem Jahr um etwa 68 Prozent auf 19,1 Millionen. Damit ist in Europa deutlich mehr als jeder dritte (37 Prozent) verkaufte Flachbildfernseher internetfähig. Dies teilt der Branchenverband Bitkom mit. mit. Der Umsatz mit diesen Geräten wird bis Jahresende voraussichtlich um rund 40 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro steigen. Sie stehen damit für fast zwei Drittel (62 Prozent) des EU-Marktes für Flachbildfernseher.Mit Abstand grösster Einzelmarkt ist Deutschland. Dort werden voraussichtlich 4,6 Millionen Fernseher mit Internetzugang verkauft, eine Steigerung um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit ist in Deutschland fast jedes zweite verkaufte TV-Gerät (46 Prozent) internetfähig – deutlich mehr als der EU-Schnitt.

11. Juni 2012
Fernsehen und Internet werden häufig parallel genutzt.Insgesamt surfen 77 Prozent der Internetnutzer in Deutschland mit Laptop, Smartphone und Co. während sie gleichzeitig fernsehen. Zum Vergleich: Nur 48 Prozent der Befragten lesen Zeitung, während sie dabei Radio hören. Das ergibt eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom. Es gilt als sicher, dass der parallele Medienkonsum weiter steigen wird. 

8. Juni 2012
Alle 31 Spiele der heute beginnenden Fussball-Europameisterschaft werden in HD-Qualität übertragen. Dafür werden bei jedem Spiel mindestens 32 Kameras eingesetzt, für den Surroundsound stehen mindestens 20 Mikrofone im Einsatz. Auch 3D kommt zum Zug, allerdings nur beim Endspiel, das von 7 3D-Kameras aufgezeichnet wird. Am Fernsehen wird man diese Aufnahmen aber kaum zu sehen bekommen. Man will damit nur Erfahrungen für die nächsten Fussball-Grossereignisse sammeln. 

5. Juni 2012
Upc cablecom, der mit Abstand grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz, erweitert sein Angebot an HDTV-Sendern dramatisch: Seit heute sind 21 bestehende Sender neu in HD-Qualität zu empfangen. Dabei werden die deutschen Privatsender SAT.1, ProSieben und kabel eins sowie der Schweizer Unterhaltungskanal 3+ erstmals in der Schweiz in HD aufgeschaltet.

2. Juni 2012
In den letzten Tagen konnte man da und dort die Meldung lesen, in Zukunft werde es zwei HD-Standards mit weiter erhöhter Auflösung geben. Das stimmt zwar, es ist allerdings keine Neuigkeit. Die Details dazu stehen schon seit einem halben Jahr im HDTV-Forum Schweiz.

14. Mai 2012
Gemäss einer Untersuchung von Displey Search waren im vergangenen Jahr 10 Prozent aller weltweit verkauften Fernsehgeräte 3D-tauglich. In diesem Jahr soll dieser Wert auf 21,6 Prozent ansteigen. 

2. Mai 2012
Swisscom hat heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2012 bekanntgegeben. Demnach ist die Zahl der Kunden von Swisscom TV gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres um 39,7% auf 655’000 gestiegen. Im ersten Quartal 2012 hat Swisscom 47'000 neue TV-Kunden gewonnen. Die Zahl der Breitbandanschlüsse mit Endkunden konnte Swisscom innert Jahresfrist um 77'000 oder 4,8% auf 1,68 Mio. erhöhen. Auch Swisscable hat sehr positive Zahlen präsentiert. Wie der Dachverband der Schweizer Kabelnetzbetreiber mitteilt, sind die Schweizer Kabelnetze im ersten Quartal 2012 in allen digitalen Märkten gewachsen. Das grösste Wachstum gegenüber dem Vorjahr konnte mit rund 298'400 Neuabonnenten (+35 Prozent) beim digitalen Kabelfernsehen verzeichnet werden. Insgesamt verfügten per Ende März 2012 rund 1'142'600 Haushalte in der Schweiz über digitales Kabel-TV. 

30. April 2012
Wer beim Sendersuchlauf nicht alle neuen HD-Programme gefunden hat, kann sich an dieser Tabelle orientieren und die Daten manuell eingeben:

SenderFrequenzPolar.Symbolr.FECSID
3sat HD11,347 GHzvert.220002/311150
Arte HD11,494 GHzhoriz.220002/310302
BR HD11,582 GHzhoriz.220002/310325+10326
Das Erste HD11,494 GHzhoriz.220002/310301
KIKA HD11,347 GHzvert.220002/311160
NDR HD11,582 GHzhoriz.220002/310327-10330
Phoenix HD11,582 GHzhoriz.220002/310331
SWR HD11,494 GHzhoriz.220002/310303+10304
WDR HD (BI, DO, D,E, K, MS)12,422 GHzhoriz.275003/428326-28329
WDR HD (AC, BN, DU, W)12,604 GHzhoriz.220005/628544-28547
ZDF HD11,362 GHzhoriz.220002/311110
ZDF Info HD11,347 GHzvert.220002/311170
ZDF Kultur HD11,362 GHzhoriz.220002/311140
ZDF Neo HD11,362 GHzhoriz.220002/311130

30. April 2012
In der Nacht auf heute ist die analoge Satellitenverbreitung der deutschen Fernsehprogramme beendet worden. Via Satellit werden die deutschen Programme ab heute nur noch digital ausgestrahlt. Das verbessert die Bild- und Tonqualität und es schafft Platz für mehr Programme in HD-Qualität. So sind ab sofort 10 neue HD-Programme verfügbar. Um diese empfangen zu können, muss man an der Settopbox einen Sendersuchlauf durchführen. Dies ist auch nötig, weil im Rahmen der Neuordnung auch bestehende HD-Sender (z.B. ARD-HD) einen neuen Sendeplatz erhalten haben. Wer seine Programme via Kabel- odr Telefonnetz empfängt, braucht nichts zu unternehmen.

27. April 2012
Am Montag, 30. April wird die analoge Satellitenausstrahlung auf Astra 19,2° Ost beendet. Davon ist auch betroffen, wer seine Programme bereits digital empfängt. Denn neben vielen Neuaufschaltungen, zum Beispiel der zehn HD-Ableger der Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland, kommt es auch zu zahlreichen Frequenzänderungen von bereits digital über Astra ausgestrahlten Sendern.Vom Frequenzwechsel sind betroffen:• Das Erste HD• Arte HD• Deluxe Music• DMAX• Deutsches Anleger Fernsehen (DAF)• Bayerische Lokalsender RFO, Lokalsat, ONTV, Franken Sat, München TV• Radio TeddyAttraktive Neuaufschaltungen:• ZDF Neo HD• ZDF Kultur HD• ZDF Info HD• Kika HD• Phoenix HD• 3 Sat HD• WDR HD (plus sämtliche Regionalfenster)• SWR HD (BW, RP)• NDR HD (sämtliche Regionalfenster)• BR HD (Nord, Süd)• Super RTL HD (HD+)• Franken Fernsehen• a.tv (Augsburg TV)• Tele 5 Austria. Um die vorhandenen Sender via Astra 19,2° Ost weiter bzw. die neuen Sender empfangen zu können, muss man am Empfänger einen Sendersuchlauf durchführen. Wer seine Digitalprogramme via Kabel oder Telefonnetz bezieht, braucht nichts zu unternehmen.

26. April 2012
UPC Cablecom erweitert ihr HD-Angebot: Ab 5. Juni 2012 bietet der führende Kabelnetzbetreiber landesweit 26 neue Sender, 6 davon in HD-Qualität. Ausserdem werden 22 bisherige Sender auf HD aufgerüstet. In der Deutschschweiz werden mit RTL Nitro und Glitz HD zwei neue digitale Sender aufgeschaltet, 12 bestehende Sender sind künftig in HD-Qualität verfügbar.Erstmals in der Schweiz werden die drei deutschen Privatsender SAT.1, ProSieben und kabel eins in HD-Qualität verfügbar sein – und dies bereits im digitalen Grundpaket „Mini“. Ebenfalls in HD und auch im Angebot „Mini“ erscheint ab 5. Juni der erfolgreiche Schweizer Unterhaltungssender 3+. Die restlichen neuen HD-Sender in der Deutschschweiz sind die öffentlich-rechtlichen Sender 3Sat HD, KiKa HD, WDR HD, NDR HD, BR HD, SWR HD – alle schon im Angebot „Mini“ enthalten – sowie ZDFneo HD zusammen mit RTL Nitro im „Classic“-Paket. Daneben wird im Paket „Comfort“ der Spartensender 13th STREET Universal in einer HD-Version angeboten und auch der neue Themensender für moderne Frauen, Glitz, startet in HD.

23. April 2012
Wer sich professionell mit Themen wie Hybride Netze, Smart TV, Video on Demand und Connected Home beschäftigt, der sollte Europas grösste Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit besuchen. Die ANGACable findet vom 12. bis zum 14. Juni in Köln statt, Details dazu gibt es hier.

19. April 2012
Swisscom baut ihr Senderangebot weiter aus. Neu stehen Swisscom TV basic sowie Swisscom TV plus Kunden 12 weitere TV-Kanäle in HD-Qualität zur Verfügung. Mit der Aufschaltung der HD-Signale von 3sat, Phoenix, Kika, BR, NDR, SWR, WDR, ZDFinfo, ZDFkultur und ZDFneo sowie MTV Italia und La 7d bietet das Unternehmen seinen Abonnenten nun insgesamt 35 Sender in HD-Qualität an. 

15. April 2012
Die Internationale Funkausstellung Berlin findet in diesem Jahr vom 31. August bis zum 5. September statt. Wie an einer Internationalen Pressekonferenz zu erfahren war, ist die IFA nicht nur weiterhin die weltweit grösste und bedeutendste Messe für Heimelektronik und Haushaltgeräte, ihre zur Verfügung stehende Ausstellungsfläche ist sogar zum jetzigen Zeitpunkt schon überbucht. 

14. April 2012
Etwa 300 ausgesuchte Fachjournalisten aus aller Welt sind der Einladung der IFA nach Dubrovnik gefolgt, wo sie neben der Internationalen Pressekonferenz auch Referate führender Fachleute verfolgen konnten. Welch hohes Ansehen das HDTV-Forum Schweiz geniesst, zeigte sich dabei in der Tatsache, dass dort an einem Podiumsgespräch über die Zukunft des Fernsehens nicht nur Kapazitäten aus Japan, Singapur, Hong-Kong und den USA zu erleben waren, sondern - als einziger Europäer - auch Albrecht Gasteiner von HDTV-Forum Schweiz.  


11. April 2012
Die Blu-ray Disc ist weiter auf dem Vormarsch: Wie der Schweizerische Videoverband mitteilt, sind hierzulande im Jahr 2011 um signifikante 46,6 Prozent mehr Blu-ray Discs verkauft worden als im Jahr zuvor. Abgesetzt wurden 1,2 Millionen Stück. Damit war bereits mehr als jeder sechste verkaufte Bildtonträger eine Blu-ray Disc. Der Umsatz mit Filmen im High Definition Format stieg dabei um 32,7 Prozent auf 51,0 Millionen Franken (Vorjahr 38,4 Mio.) und generierte somit bereits fast ein Fünftel (19%) des kompletten Verkaufmarktumsatzes. Auf die Neuheiten bezogen verbuchte die Blu-ray gar einen Anteil von einem Viertel auf ihr Konto – Tendenz steigend.

29. Februar 2012
Der heutige Tag wird als historisches Datum in die Schweizer Mediengeschichte eingehen. Denn ab heute werden die 6 Hauptprogramme der SRG SSR vollständig in HD-Qualität ausgestrahlt. Die Ausstrahlung erfolgt parallel zur vorläufig weitergeführten Verbreitung in Standardqualität und ohne zusätzliche Gebühren.   

17. Februar 2012
Wie bereits früher gemeldet, veranstaltet der Deutsch/französische Kurturkanal ARTE am kommenden Sonntag, dem 19. Februar, einen 3D-Tag. Ab 13:00 Uhr gibt es 3D-Sendungen wie "X:enius: 3D-Technonolgie – Die dritte Dimension", ein Konzert von Marina and the Diamonds, danach das Varietéprogramm "Slava's Snowshow" und die Tanzperformance "Lord of the Dance". Um 17:00 Uhr folgt die Tierdokumentation "Little Monsters" und um 20:15 Uhr der Dokumentarfilm "Frankreichs schönste Küsten". Abgeschlossen wir der 3D-Tag vom dem Film "Flamenco Hoy" von Carlos Saura. Mehr dazu hier. 

17. Februar 2012
Die Schweizer Kabelnetzbetreiber sollen endlich vom Zwang befreit werden, Fernsehprogramme in Analogtechnik zu verbreiten. Diese ist qualitativ ungenügend, ausserdem benötigt ein analog verbreiteter Sender im Kabel acht- bis zehnmal soviel Platz wie ein digitaler. Der Ausstieg aus der Analogtechnik soll schrittweise erfolgen, wie das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) mitteilt. Bis am 30. März können betroffene Kreise ihre Stellungnahme zum Änderungsentwurf der Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) einreichen. Die Digitalisierungsbestrebungen der Kabelnetzunternehmen sollen unterstützt und die Möglichkeit geschaffen werden, die Verbreitungsverpflichtung im analogen Bereich längerfristig abzuschaffen. Dies soll schrittweise geschehen, sobald ein hoher Anteil der Haushalte mit digitalen Endgeräten ausgerüstet ist und das analoge Programm nur noch marginal genutzt wird. Dies dürfte in 2 Jahren der Fall sein.

9. Februar 2012
In Deutschland ist im vergangenen Jahr die Menge der verkauften Blu-ray-Discs mit 17 Mio. Einheiten im Vergleich zum Vorjahr (12 Mio.) um +41% angestiegen. Damit war im Jahr 2011 bereits mehr als jeder siebte verkaufte Bildtonträger eine „blaue“ Scheibe. Der Umsatz in diesem High Definition-Segment stieg dabei um +39% auf 267 Mio. Euro (nach 193 Mio. Euro im Jahr zuvor und generierte damit bereits fast ein Fünftel (18,7%) des kompletten Verkaufmarktumsatzes. Die Verkaufcharts physischer Bildtonträger wurden auch im Jahre 2011 wieder einmal vom berühmtesten Zauberlehrling der Filmgeschichte angeführt. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1“ lag auf dem ersten Platz, gefolgt vom zweiten Teil des letzten Potter- Abenteuers „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ und Til Schweigers neuestem Familienspaß „Kokowääh“ auf dem dritten Patz.

8. Februar 2012
Die Popularität von 3D Filmen steigt. So haben im vergangenen Jahr in Deutschland  29,3 Millionen Kinobesucher einen 3D-Film gewählt, das waren knapp vier Millionen mehr als 2010 (25,4 Millionen). 3D-Produktionen kamen 2011 auf einen Marktanteil von 22,8 Prozent. Von den insgesamt 532 Erstaufführungen in den deutschen Kinos starteten im letzten Jahr 46 Filme im 3D-Standard, davon sieben Produktionen aus Deutschland. Mit "Wickie auf großer Fahrt" und "Die drei Musketiere" konnten sich sogar zwei deutsche Filme unter den zehn erfolgreichsten 3D-Filmen des letzten Jahres platzieren.

12. Januar 2012
An der Consumer Electronics Show in Las Vegas haben Panasonic, Samsung, Sony und der Brillenhersteller XPand das Ergebnis ihgrer Bemühungen um einen firmenübergreifenden Standard für 3D-Shutterbrillen vorgestellt. Die neuen Brillen sollen mit sämtlichen Bildschirmen des Jahrganges 2012 funktionieren. Die "Full HD 3D Glasses"-Initiative lizenziert sowohl Brillen, die mit Funktechnik arbeiten, als auch Modelle, die per Infarot gesteuert werden. Dementsprechend gibt es zwei Varianten des Logos: "Full HD 3D RF" und "Full HD 3D IR". Gleichzeitig wurde angekündigt, die Preise für 3D-Shutterbrillen könnten im Laufe dieses Jahres auf etwa 20 Dollar sinken.

10. Januar 2012
Heute beginnt in Las Vegas die Consumer Electronics Show. An dieser weltweit grössten Messe für Heimelektronik sind nur Fachbesucher zugelassen, trotzdem werden etwa 140.000 Interessenten erwartet. Hauptthemen sind diesmal Tablet-Computer, Smartphones und Heimvernetzung, doch auch auf dem Gebiet des Fernsehens gibt es Bemerkenswertes zu sehen: LG hat erwartungsgemäss seinen 55 Zoll grossen OLED-Bildschirm vorgestellt, dies allerdings auch weiterhin ohne Angabe von Preis und Liefereinsatz. Dasselbe gilt für Samsung, auch hier bleibt unklar, wass es deren 55 Zoll OLED-Bildschirm zu kaufen geben wird. Eine Sensation allererster Kategorie hat allerdings Sony geliefert: Völlig überraschend hat das Unternehmen den Prototzpen eines ebenfalls 55 Zoll grossen Bildschirmes demonstriert, der nach einem grundlegend anderen Prinzip arbeitet als alles was man bisher gesehen hat: Jeder der 1920 x 1080 Bildpunkte wird von einem Cluster von Leuchtdioden in den Grundfarben Rot, Grün und Blau gebildet. Das bedeutet, dass der Bildschirma von mehr als 6,2 Millionen winzigster Leuchtdioden gebildet wird. Das bringt enorme Vorteile bei Kontrast, Farbtreue, Blickwinkel und Stromaufnahme und somit kann man durcfhaus von einem Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte sprechen. Allerdings ist allerdings völlig unklar, ob man solche Bildschirme auch in grosser Stückzahl, mit gleichbleibender Qualität und zu akzeptablen Preisen wird fabrizieren können, wann das der Fall sein wird - oder, ob überhaupt.  

1. Januar 2012 
Willkommen im neuen Jahr! 2012 bringt dem deutschsprachigen Fernsehen die grösste Qualitätsoffensive aller Zeiten. Die SRG geht mit gutem Beispiel voran und sendet ab 29. Februar alle 6 Hauptprogramme vollständig in HDTV. Und ab 30. April gibt es 3 Sat HD, Kika HD, ZDF Info HD, ZDF Neo HD, ZDF Kultur HD, SWR HD, BR HD, Phoenix HD, NDR FS HD und WDR HD, alle frei und unverschlüsselt empfangbar.