123

News Archiv 2016

14. Dezember 2016
Die deutsche Wochenzeitschrift DER SPIEGEL präsentiert in seiner Online-Ausgabe heute einen Kaufratgeber für Fernsehgeräte. Darunter einige Fotos von möglichen Zukunftsentwicklungen.


29. November 2016
Die Wiener Staatsoper überträgt in der laufenden Spielzeit nicht weniger als 45 Opernvorstellungen live über das Internet. Dabei kann man nach Wahl für einzelne Abende bezahlen oder verschiedene Abonnemente buchen. Näheres unter www.staatsoperlive.com . Das Besondere ist, dass diese Uebertragungen in Ultra High Definition angeboten werden. Und heute Abend gibt es für Verdi's "La Traviata" erstmals sogar das zukunftsweisende HDR "High Dynamic Range", wobei diese Funktion allerdings nur für Bildschirme von Samsung zur Verfügung steht. 


10. November 2016
Die beiden Ultra HD Demokanäle „HOT BIRD 4K1“ und „HOT BIRD 4K2 HDR“ auf Satellit Hot Bird 13° Ost haben auf eine neue Frequenz gewechselt. Ab sofort können die beiden Sender über die Frequenz 12.539 H (SR 30000, FEC 5/6, DVB-S2 – 8PSK) empfangen werden. Zuvor wurden beide Kanäle über die Frequenz 12.015 H (SR 30000, FEC 5/6, DVB-S2 – 8PSK) ausgestrahlt.


8. November 2016
Videos in Ultra High Definition und mit High Dynamic Range gibt es jetzt auch im Internet. YouTube bietet ab sofort auch Aufnahmen mit hohem Dynamikumfang an. Voraussetzung sind allerdings zur Darstellung geeignete Wiedergabegeräte und Zuspieler, etwa der Streaming-Stick Chromecast Ultra an einem kompatiblen Monitor oder Fernseher. Erste Beispielvideos gibt es in dieser HDR-Playlist.


7. November 2016
Der Schweizerische Video-Verband hat die Liste der problematischen Filme aktualisiert. Die Liste basiert auf der Prüfung der deutschen FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) und führt Filme auf, die durch ihre Darstellung von exzessiver Gewalt problematisch sein könnten. In der Schweiz ist diese rechtlich nicht verbindlich und kann lediglich als Hilfestellung dienen. Die komplette Liste der problematischen Filme finden Sie hier.


4. November 2016
Die Artikel der Schweizer Fachzeitschrift Home Electronics Inside sind auch im Internet abrufbar. Das gibt der Redaktion die Möglichkeit, zu überprüfen, wie gross das Interess der Leserschaft an den verschiedenen Themen ist. Nun hat HE-Inside bekanntgegeben, dass der am meisten angeklickte Artikel in der Septemberausgabe der Zeitschrift das Interview des HE-I Chefredaktors Marco Plüss mit dem HDTV-Forum Schweiz Gründer Albrecht Gasteiner war.  


26. Oktober 2016
Flachbildschirm ist nicht gleich Flachbildschirm! Grosse Bildschirme sind nicht notwendigerweise nur Fernsehgeräte. Mehr und mehr finden grosse Displays auch Anwendung in Läden, Museen, Bahnhöfen etc., überall im öffentlichen Raum wo Information oder Werbung platziert werden sollen. Dort werden ganz andere Anforderungen an die Geräte gestellt, an Dauerhaftigkeit, Wetterfestigkeit, Fernsteuerbarkeit, Temperaturmanagement und viele andere Faktoren. Wie sich professionelle Displays von Fernsehgeräten unterscheiden, hat das HDTV-Forum Schweiz gemeinsam mit den Spezialisten von MobilePro in einer detaillierten Präsentation zusammengestellt. Dieser "Boxkampf über 12 Runden zwischen TV und Profi-Display" steht hier zum Download bereit.


17. Oktober 2016
Auf dem Hotbird Satelliten 13° Ost gibt es einen neuen, frei empfangbaren  UHD-Sender: "Clubbing-TV 4K" sendet Barmusik und Aehnliches. Frequenz 10727, Polarisation Horizontal, SR 30000, FEC 3/4, DVB S2, 8 PSK, Datenrate 65,3 MBit/sec.


26. September 2016
Das ZDF bemüht sich, Ultra High Definition populär zu machen. Seit vorgestern wird dort im Internet ein etwa 44 Minuten langes "Making-of" der Terra X-Dokumentation "Mythos Wolfskind" in 4K zum Gratis Download angeboten. Dazu wählt man den Link www.zdf.de/terra-x/mythos-wolfskind-mogli-und-die-wilden-kinder-44507966.html, klickt dort links "Download des Films in 4K" mit der rechten Maustaste an und wählt im Kontextmenue "Ziel speichern unter..." Die Datei ist knapp 4 GB gross und in H.265 codiert, die Datenrate liegt bei 12 Mbit/sec., der Ton kommt in DD 5.0.


20. September 2014
Die deutsche Industrievereinigung "TV-Plattform" hat eine Broschüre herausgegeben, in der die unterschiedlichen Aspekte von Ultra High Definition kurz und verständlich erklärt werden. Den "Ultra-HD Guide" gibt es hier.


1. September 2016
In Berlin beginnt die Internationale Funkausstellung. IFA ist weltweit die grösste und auch bedeutendste Messe für Heimelektronik und Haushaltstechnik sowie für jede Art von Vernetzung. Gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2015 ist die Messe nochmals gewachsen, es gibt nun 1.800 Aussteller, die 158.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegen. Das entspricht einer Steigerung um 13 Prozent. Begleitet wird die IFA durch eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen und Vorträgen, etwa über die Zukunft der Elektronik. Es werden 240.000 Besucher erwartet, darunter 6.000 Journalisten


25. August 2016
Seit heute kann man in der Schweiz vergünstigte Eintrittskarten für die IFA bestellen. Die Internationale Funkausstellung in Berlin  - vom 2. bis zum 7. September - ist die weltweit bedeutendste Schau der neuesten Entwicklungen der Heimelektronik und Haushaltstechnik. Alle wichtigen Informationen sowie Ticketbestellung für Schweizer Messebesucher gibt es  hier.


18. August 2016
Der europäische Kulturkanal ARTE kündigt die Ultra HD Ausstrahlung von einem Ballett und vier Konzerten unterschiedlicher Musikrichtungen in gestochen scharfer Ultra HD Qualität für Zuschauer mit Satellitendirektempfang an. Die Konzerte werden am 3. und 10. September auf den Ultra HD Testkanälen der Satelliten Astra 19,2° Ost sowie Eutelsat Hot Bird 13° Ost und Eutelsat 5° West übertragen.


17. August 2016
Die DFL Deutsche Fussball Liga stellt ab Herbst 2016 erstmals Fernsehbilder in Ultra High Definition-Qualität (UHD) zur Verfügung. Ab dem Start soll planmäßig zunächst eine Partie pro Spieltag in UHD produziert werden, die allerdings nur beim nationalen Pay-TV-Partner Sky Deutschland zu sehen sein wird.


28. Juli 2016
Zwei Lautsprecher bei Kopfhörern, fünf im Wohnzimmer, fünfzehn im Kino und 108 Lautsprecher im 3D-Audio-Labor. Das deutsche Institut für Rundfunktechnik  hat soeben in München ein ultramodernes 3D-Labor eingerichtet. Was für den einen aussieht wie ein riesiger Aluminiumkäfig, ist für die Ingenieure des IRT das neue Forschungsumfeld für objektbasiertes Audio und 3D-Ton.  Hier können bis zu 108 Lautwsprecher vor, hinter, neben und über dem Hörer positioniert werden  und es können sämtliche bekannten und zukünftigen Audioformate abgespielt werden. Damit soll vor allem die Frage beantwortet werden, wie Audio in Zukunft konsumiert wird – das „Next Generation Audio“.


27. Juli 2016
Die US-amerikanische TV-Promotion-Firma Telestream hat eine Broschüre "für Media Professionals" zum Thema UHD herausgebracht. Sie steht hier zum Gratis-Download bereit. (englisch)


8. Juli 2016
Der Schweizerische Video-Verband hat die Liste der problematischen Filme aktualisiert. Die Liste basiert auf der Prüfung der deutschen FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) und führt Filme auf, die durch ihre Darstellung von exzessiver Gewalt problematisch sein könnten. In der Schweiz ist diese rechtlich nicht verbindlich und kann lediglich als Hilfestellung dienen. Die Liste der problematischen Filme finden Sie hier.


27. Juni 2016
Dolby Laboratories stellen Dolby Vision High Dynamic Range auf Amazon Video zur Verfügung. Die zweite Staffel der erfolgreichen Amazon® Original-Serie Bosch sowie eine Auswahl an Blockbuster-Filmen sind ab sofort in Dolby Vision™ auf Amazon Video erhältlich - allerdings zunächst nur für Kunden in den USA. Dolby Vision kombiniert zwei leistungsstarke Technologien – High Dynamic Range und Wide Color Gamut – und sorgt so für ein beeindruckendes Fernseherlebnis. Im Vergleich zu herkömmlichen Bildern, bietet Dolby Vision leuchtendere Highlights, bessere Kontraste und einen deutlich vergrößerten Farbraum, der so im TV noch nie zu sehen war.


15. Juni 2016
Satellitenbetreiber SES S.A. und XTreme Video haben heute ihre Zusammenarbeit bekanntgegeben. XTreme Video produziert Bewegtbild-Content, der die Kultur, die Orte und die Geschichten rund um Extremsportaktivitäten einfängt. Das Unternehmen wird zukünftig neue Inhalte für den Ultra HD-Demokanal von SES auf ASTRA 19,2 Grad Ost und 28,2 Grad West liefern. Die Inhalte werden ab Juni 2016 verfügbar sein und beinhalten eine Reihe von XTreme Videos zu Mountainbiking, Freeskiing und anderen Extremsportaktivitäten in Ultra HD.


3. Juni 2016
Kurz vor Beginn der Fussball-Europameisterschaft haben sich etliche der bei SUISSEDIGITAL zusammengeschlossenen Glasfaserkabelnetze entschlossen, das Eröffnungsspiel sowie die Spiele ab den Viertelfinals der Fussball-Europameisterschaften 2016 in Ultra-HD-Qualität zu verbreiten. Darunter befinden sich auch UPC und Quickline. Voraussetzung ist ein entsprechend ausgerüstetes TV-Gerät. Eine Liste der Glasfaserkabelnetze, welche die EURO-Spiele in UHD übertragen, findet sich auf der Internetseite von SUISSEDIGITAL.


27. Mai 2016
OLED-Bildschirme werden nicht nur in Südkorea hergestellt. Seit Neuestem bietet die US-amerikanische Firma Planar OLED-Bildschirme mit einer Diagonale von 55 Zoll an, die vollkommen durchsichtig sind. Sie sind 7,3 Millimeter schlank und haben kein TV-Empfangsteil eingebaut, denn sie sind nur für Werbung, Museen, Schaufenster und dergleichen gedacht. Dort kann der Interessent beispielsweise einen ausgestellten Gegenstand sehen und gleichzeitig verschiedene Informationen darüber abrufen. Das Gerät kostet allerdings soviel wie ein hübsches Auto. 


10. Mai 2016
Seit dem HD-Switch vom 29. Februar 2016 strahlt die SRG ihre Satelliten-Programme ausschliesslich in HD-Qualität aus. Die Zusatzbezeichnung «HD» in den Programmlogos ist nicht mehr nötig und wird daher nicht mehr angezeigt


25. April 2016
Die Zeitschrift HomeElectronics Inside hat heute die Resultate einer grossen Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK veröffentlicht. Darin geht es um die Frage, ob die Schweizer Kundschaft im Hinblick auf die bevorstehende Fussball-Europameisterschaft in Erwägung zieht, ein neues Fernsehgeräte zu erwerben und welche Kriterien dabei eine Rolle spielen. Die Details gibt es hier. 


13. April 2016
Swisscom macht Ernst mit Ultra High-Definition. Ab sofort bietet das Unternehmen eine neue TV-Empfangsbox an, mit der man auch UHD-Programme empfangen kann. Fast noch wichtiger: Das Unternehmen sorgt auch für attraktive Programme - sogar live. Fussballfreunde können sich zum Beispiel auf die UHD-Uebertragung des Eröffnungsspiels der kommenden Europameisterschaft freuen, sowie auf alle Partien ab dem Viertelfinal. Damit nicht genug: Swisscom wird in Zusammenarbeit mit Teleclub ab der Saison 2016/17 jede Woche zwei Spiele der Raiffeisen Super League in UHD-Qualität ausstrahlen.

Parallel dazu stellt das Unternehmen auch eine Auswahl an UHD-Titeln (Filme und Dokumentationen) zur Miete bereit. Das Angebot wird laufend ausgebaut: Ab voraussichtlich Ende Mai werden auch die ersten Live-TV-Kanäle in UHD zur Verfügung stehen. Bald können Kunden mit der neuen Box auch YouTube-Inhalte in UHD streamen. Bereits ab sofort können sie dank dem neu integrierten Medienplayer VLC auch eigene, beispielsweise mit dem Smartphone gefilmte Videos, in bester Auflösung anschauen.

Die neue TV-Box unterstützt auch High Dynamic Range (HDR), was dank höheren Kontrasten mehr Farbtiefe und dadurch eine natürlichere und signifikant bessere Bildqualität ermöglicht. Nebenbei gibt es auch eine neue Fernbedienung mit integriertem Mikrophon mit dem man verschiedene Funktionen per Spracheingabe steuern kann - sogar in deutschschweizer Dialekten.


8. April 2016
Wie die aktuellen Daten des Schweizerischen Videoverbandes und der GfK belegen, erwirtschaftete die Schweizer Videobranche mit dem Verkauf und Verleih filmischer Inhalte ein Gesamtmarktumsatz von CHF 209 Mio. (nach 227.4 Mio. in 2014), berechnet zu Konsumentenpreisen. Dies entspricht einem Umsatzrückgang von CHF 17.4 Mio. oder 8.1 Prozent. In Anbetracht des erstarken Schweizer Franken ein Achtungserfolg. Digitale Online-Abrufe, bestehend aus „Transactional Video-on-Demand (TVOD) und „Electronic Sell-Through“ (EST) haben wesentlich zur Konsolidierung beigetragen. Der digitale Umsatz mit filmischen Inhalten erreichte mit CHF 72.4 Mio. (nach CHF 55.2 Mio. in 2014) eine neue Bestmarke und dies ohne Berücksichtigung von Subscription Video-on-Demand (SVOD) Abo-Angeboten. Seit Beginn der Datenerhebung im digitalen Geschäft im Jahre 2011 hat sich dieser Umsatz mehr als verdreifacht. Allein für die Berichtsperiode 2015 verzeichnete man ein Anstieg von 31,1 Prozent. Der Kaufmarktumsatz von CHF 136,6 Mio. mit physischen DVDs und Blu-rays sank 2015 im fünften aufeinanderfolgenden Jahr zweistellig um 20.7 Prozent. Innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich der Umsatz halbiert. Trotzdem blieben die physischen Formate - im Umsatz ausgedrückt - dominierend. Dieses Ergebnis kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Konsumentennachfrage nach DVDs und Blu-rays in den letzten Jahren überraschend stark abgekühlt hat. Die Ausdünnung von Verkaufsstandorten sowie die Reduktion von Verkaufsflächen haben dazu beigetragen.

Innerhalb des Kaufmarktes sind die Umsätze mit der DVD von CHF 123.1 Mio. um -23.8 Prozent auf CHF 93.8 Mio. und der Blu-ray von CHF 49.2 Mio. um -12.9 Prozent auf CHF 42.8 Mio. gesunken. Der DVD Absatz reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr um -20.9 Prozent, während die Blu-ray mit einer bedeutend besseren Bild- und Tonqualität mit -8.5 Prozent lediglich im einstelligen Bereich verlor. Insgesamt entfielen 34,6 Prozent oder CHF 72,4 Mio. des Gesamtmarktumsatzes in Höhe von CHF 209 Mio. auf digitale Online-Kauf- und Leihangebote. Der Umsatzanteil dieser digitalen Internet-Angebote ist somit innerhalb des letzten Jahres von 24,2 Prozent in 2014 (CHF 55,2 Mio. Digitalumsatz) um zehn Prozentpunkte angestiegen. Etwa sechs von zehn Franken (65%) wurden demnach aber weiterhin durch die klassischen Silberscheiben (DVD, Blu-ray) generiert. Mehr Information und anschauliche Grafiken gibt es beim Sprecher des Schweizerischen Videoverbandes
patrick.schaumlechner@svv-video.ch


6. April 2016
Im Zuge technischer Umstellungen auf den Transpondern des Satelliten Eutelsat 5 West A (früher Atlantic Bird 3) via Orbitalposition 5 ° West, starteten die bislang in SD ausgestrahlten öffentlich-rechtlichen Sender Frankreichs „France 2“, „France 3“, „France 4“, „France 5“ und „France Ô“ im hochauflösenden HDTV-Format. Die Verbreitung erfolgt unverschlüsselt auf der Frequenz 11.591 V (DVB-S, SR 20000, FEC 2/3). Die bislang im SD-Format auf der Frequenz 11.591 V (DVB-S, SR 20000, FEC 2/3) ausgestrahlten Sender wechselten auf die neue Frequenz 11.555 V (DVB-S, SR 29500, FEC 7/8). Zudem wurden einige Transponder von DVB-S auf DVB-S2 umgestellt. Weitere Infos unter www.satfinder.info.


7. März 2016
Das ZDF hat beschlossen, unter dem Arbeitstitel "Terra-X: Geheimnis Wolfskind" eine erste, grosse Ultra-HD-Produktion zu starten. Diese soll in technischer hinsicht Zeichen setzen und auch mit 3D Ton ausgestattet werden.  


8. Januar 2016
Die Deutsche TV Plattform hat Ende Oktober gemeinsam mit der GfK eine grosse Repräsentativumfrage zum Fernsehverhalten der Deutschen durchgeführt. Die Ergebnisse finden sie hier.